Automatisierungslösungen für die Abfallentsorgung – H&G Entsorgungssysteme auf der IFAT 2016

IFAT2016LogoBurbach/Südwestfalen, 02. Mai 2016 – Die IFAT 2016, Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, die vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 in München stattfinden wird, wirft bereits ihre Schatten voraus. Auch die H&G Entsorgungssysteme GmbH, Spezialist für Entsorgungstechnologien und Marktführer im Bereich der Wertstoffverdichtung mit mehr als 6.000 europaweit verkauften Schneckenverdichter-Lösungen, wird wieder als Aussteller dabei sein. Auf einem 154 Quadratmeter großen Stand in Halle B2 (Standnummer 441/540) zeigt das südwestfälische Familienunternehmen seine Neuentwicklungen zur Wertstoffverdichtung unterschiedlicher Fraktionen sowie seine Unterflurlösungen zur Sammlung von Wertstoffen und Abfällen. Messehighlight ist ein besonders leistungsfähiger Schneckenverdichter im XL-Format zur Entsorgung von Holz- und Kartonabfällen. Zudem stellt H&G sein vollständig automatisiertes Entsorgungskonzept WIN vor.

Entsorgungslogistik wird heute bestimmt von Kostendruck und Effizienz. Entsorgungsprozesse in der Intralogistik, aber auch in Logistikzentren und Zentrallagern müssen möglichst effizient strukturiert sein – denn hier fallen täglich große Mengen Umverpackungen aus Kartonagen, Folien und Holz, aber auch Restmüll an. Je höher Verpackungs- oder Restabfälle verdichtet werden können, desto optimaler ist die Transportauslastung und umso höher die Kosteneinsparung. Die H&G Entsorgungssysteme GmbH ist hier Experte und Marktführer mit über 6.000 europaweit verkauften Einheiten ihrer innovativen Schneckenverdichter-Lösungen für unterschiedliche Fraktionen und Zielgruppen in Gewerbe, Industrie und Warenlogistik.

Wir möchten Sie herzlich einladen, sich während der IFAT auf dem Stand von H&G Entsorgungssysteme (441/540) in Halle B2 über die Messeneuheiten des Unternehmens zu informieren:

  • Erstmals wird es die XL-Version eines Schneckenverdichters zu sehen geben, die zur Entsorgung großer Mengen von Holz- oder Kartonageabfällen konzipiert wurde und mit ihrem vorgeschalteten Holzbrecher (bzw. Kartonagevorzerreißer) auch großvolumige Holzverschalungen, Euro-Paletten, Kabeltrommeln und andere Verpackungen aus Holz oder Karton mit hohem Durchsatz effizient zerkleinert und verdichtet.
  • Eine zweite Premiere von H&G auf der IFAT ist ein mobiler Mini-Schneckenverdichter mit einer Aufstellfläche von nur 3,5 x 1,2 Metern und einem leistungsstarken Direktantrieb. Schneckenverdichter und Entsorgungscontainer bilden dabei eine feste Einheit. Durch seine kompakten Abmessungen ermöglicht der Mini-Schneckenverdichter eine flexible, mobile Nutzung auch auf kleinster Fläche. Er wendet sich an Kunden mit hohem Abfall-Aufkommen und wenig Stellfläche wie Hotels, Gewerbe oder Wohnanlagen.
  • H&G stellt auf der IFAT auch sein gemeinsam mit dem schwedischen Automatisierungs-Spezialisten AGVE entwickeltes Intralogistik-System WIN (waste intralogistics) vor. Fahrerlose und flurgebundene Transportsysteme (AGV, Automated Guided Vehicles) mit eigenem Antrieb transportieren Abfallsammelbehälter vollautomatisch intern zur H&G-Entsorgungsstation, wo die Abfälle verdichtet und entsorgt werden. Solche AGVs kommen dort zum Einsatz, wo interne Wege weit und die Wertstoff- und Abfallentsorgung damit teuer und zeitaufwändig sind. Hub-Kipp-Vorrichtungen entleeren die Wertstoffsammelbehälter dann automatisch in die zentralen Schneckenverdichter. Die AGVs schaffen die Sammelbehälter dann wieder zu ihrem vordefinierten Ort zurück. So kann der gesamte Entsorgungsprozess vollständig automatisiert werden.
  • Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften und Immobilienverwaltungen verlegen die Entsorgung zunehmend unter die Erde, machen sie so unsichtbar und sparen wertvollen öffentlichen Raum. H&G Entsorgungssysteme ist einer der Pioniere im Bereich der Unterflursammelsysteme und präsentiert zur IFAT neue Modelle von Unterflurlösungen der Produktkategorien EUROPA und EUROPAplus sowie einen neuen patentierten Dreh-Kippbehälter für Restmüll und Abfallfraktionen wie Glas sowie Nassabfälle und Leichtverpackungen. Speziell für Bioabfälle bietet H&G EUROPAbio, dessen spezielles Entlüftungssystem aktiv gegen Geruchsentwicklung wirkt. Die Dreh-Kippbehälter sind komplett flüssigkeitsdicht, Restflüssigkeiten können nicht auslaufen, so entstehen keine Folgekosten für Reinigungsarbeiten.
  • Optional bietet H&G für das System EUROPAplus neu konzipierte, 80- beziehungsweise 120-Liter fassende Trommelschächte, die breiter sind als Standardschächte. Damit können auch größere Mengen oder sperrige Abfälle unkompliziert entsorgt werden. Zudem bieten Trommelschächte hohe Sicherheit bei der Bedienung und einfaches, störungsfreies Handling.

 

„Im Mittelpunkt der IFAT stehen bei H&G in diesem Jahr unsere leistungsfähigen Schneckenverdichter mit Einzugsvorrichtungen wie beispielsweise Kartonagenvorzerreißer oder Holzbrecher. Hier erweitern wir unsere Produktpalette sowohl nach oben als auch nach unten. Neben diesen bewährten Verdichtungslösungen für unterschiedliche Zielgruppen und unseren verlässlichen Hub-Kipp-Vorrichtungen für Abfallsammelbehälter sind wir nun mit den AGVs den logischen Schritt hin zu einem vollständig automatisierten Entsorgungskonzept gegangen“ erklärt H&G-Vertriebsleiter Stephan Porth. „Die flexibel agierenden AGVs ergänzen und optimieren die Entsorgungslogistik unserer Kunden und können Individuell an dessen Gegebenheiten angepasst werden. So helfen wir unseren Kunden dabei, Zeit, Geld und Ressourcen zu sparen.“

H&G auf der IFAT 2016

Pressevertreter finden die Presseunterlagen zu den Neuprodukten nicht nur im Pressezentrum der Messe München, sondern in digitaler Form auch im Messeportal. Gerne stehen wir auch für ein Interview am Stand von H&G Entsorgungssysteme zur Verfügung. Ansprechpartner für die Presse ist Stephan Porth, Vertriebsleiter bei H&G Entsorgungssysteme. Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld mit unserer Agentur einen individuellen Gesprächstermin.

Kurzprofil H&G Entsorgungssysteme

Die H&G Entsorgungssysteme mit Sitz in Burbach in Südwestfalen ist Teil der Unternehmensgruppe Henrich, einem mittelständischen Familienunternehmen, das seit drei Generationen im Bereich Stahlbehälterbau tätig ist. Im Jahr 2014 hat die Unternehmensgruppe Henrich mit über 120 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 20 Millionen Euro erzielt.

H&G Entsorgungssysteme hat sich seit Gründung im Jahr 1993 zu einem Spezialisten für Komponenten der modernen Wertstoff- und Abfallentsorgung mit internationalem Kundenkreis entwickelt. H&G konzipiert und fertigt kundenindividuelle Entsorgungslösungen für führende Handelsketten, für Industrie- und Logistikunternehmen, für Städte, Gemeinden und Kommunen und für Entsorger – und damit für die moderne Wohnungswirtschaft. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen Schneckenverdichter zur effizienten Verdichtung großvolumiger Abfallmengen sowie Unterflur-Sammelbehältersysteme für die unterirdische Wertstoffsammlung und Abfallentsorgung. Große Fertigungstiefe gepaart mit modernsten Entwicklungs- und Produktionsverfahren stellen eine kontinuierlich hohe Produktqualität bei H&G sicher. Bei der Entwicklung seiner zukunftsweisenden Entsorgungssysteme setzt das Unternehmen zudem auf Synergieeffekte der Unternehmensgruppe und konnte so in den letzten Jahren im Bereich Schneckenverdichter die Technologie- und Marktführerschaft erlangen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gruppe-henrich.de/hg/

 

Unternehmenskontakt:

H&G Entsorgungssysteme GmbH

Stephan Porth

Lützelner Straße 46

D-57299 Burbach

 

Tel.: 02736/5096-0

Fax: 02736/5096-140

info@hg-systems.com

Agenturkontakt:

Grüne Welle Kommunikation

Frank Brodmerkel
Notburgastr. 3

D-80639 München
Tel: 089 203 494 94
Fax: 089 178 761 47

kontakt@gruenewellepr.de

 

 

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen von Kunden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close