LTN Servotechnik zeigt auf der SPS IPC Drives Komponenten zur Unterstützung von Industrie 4.0

ref__0009_ltn_logo_4c_rz

Otterfing bei München, 24. Oktober 2016 – Vom 22. bis 24. November 2016 trifft sich die Automatisierungsbranche wieder auf der SPS IPC Drives in Nürnberg, Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung. Dabei sind die digitale Transformation, aber auch die Kostenreduzierung und Nachhaltigkeit beherrschende Themen. LTN Servotechnik, erfahrener Anbieter leistungsfähiger Schleifringsysteme für die Signal- und Lastübertragung sowie innovativer Resolverlösungen und Inkrementaldrehgeber für Steuer- und Regelaufgaben, stellt seine breite Palette busfähiger Schleifringe und Lösungen zur Unterstützung von Industrie 4.0-Projekten seiner Kunden in den Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts. Aber auch für das leibliche Wohl seiner Gäste sorgt LTN in einem zünftigen Biergarten auf dem Messestand. Interessierte finden die LTN Servotechnik in Halle 1 auf Stand 135.

So verlässlich wie der ‘Nürnberger Christkindlesmarkt’ einige Tage später lockt die SPS IPC Drives jedes Jahr ihr Publikum nach Nürnberg. Mehr als 1.650 nationale und internationale Aussteller zeigen auch in diesem Jahr auf der Messe SPS IPC Drives ihre Produktneuheiten, Innovationen sowie Trends rund um das Thema der elektrischen Automatisierung. Auch für LTN Servotechnik aus Otterfing/Oberbayern ist die SPS IPC Drives seit mehr als 10 Jahren Leitmesse und ein willkommener Termin, um sich mit seinen Innovationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Der Messeauftritt von LTN steht 2016 ganz im Zeichen von nachhaltigen und kostensparenden Komponenten für unterschiedlichste Einsatzbereiche sowie dem Engineering kundenindividueller Lösungen.

Die Schleifring- und Resolverlösungen von LTN Servotechnik leisten seit Jahren wertvolle technische Unterstützung in der industriellen Steuerungs- und Antriebstechnik ganz unterschiedlicher Branchen, sei es in Anwendungsbereichen wie Windkraftanlagen, Bau- und Produktionsmaschinen oder der Medizin- und Kameratechnik. So sind Komponenten von LTN in tonnenschweren Muldenkippern ebenso anzutreffen wie in Offshore-Windrädern, Tragarmleuchten in Operationssälen, Industrierobotern, Aufzügen, Verpackungsmaschinen, Flugzeugen oder Formel 1-Boliden.

Um die Vielzahl der Neuheiten und Anwendungsbereiche der Komponenten aufzuzeigen, werden auf dem Messestand von LTN Servotechnik entsprechende Produktbeispiele in Realität oder als 3D-Modelle präsentiert. So wird der Einsatz von Schleifringen in einem Windrad, einem Drehtisch oder einer Radaranlage gezeigt, auch Drehgeber in der Aufzugtechnik sowie Resolver in modernen Industrierobotern werden zu sehen sein.

Eine interessante Neuheit ist beispielsweise die von LTN Servotechnik entwickelte HD-Schleifringlösung SC020 für die Videoüberwachung. Mit der Miniatur-Schleifring-Drehkupplung können HD-SDI-Videodaten auch mit hohen Datenraten übertragen werden. Das Funktionsprinzip der Drehkupplung beruht auf der Hochfrequenzauslegung der Bauteile im Zusammenspiel mit den bewährten Goldkontakten von LTN.

Darüber hinaus zeigt LTN eine breite Palette von busfähigen Schleifringen, die höchste Flexibilität für die Übertragung elektrischer Leistung, Signalen sowie Unterstützung für die unterschiedlichsten Echtzeit-Ethernet-Systeme in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen bieten. Auch kundenindividuelle Bus-Systeme können realisiert werden. Echtzeit-Bus-Systeme bilden die Voraussetzung für eine umfassende Automation und damit der digitalen Transformation vieler Kundenprojekte. Ob EtherNet/IP®, SERCOS®, PROFIBUS®, PROFINET®, EtherCAT®, POWERLINK® oder viele andere, Schleifringe von LTN ermöglichen die unterbrechungs- und störfreie Übertragung der Daten in Echtzeit für kontrollierte und sichere Anlagenbedienung.

Erweiterte Lebensdauer von Schleifringübertragersystemen

Schleifringübertragersysteme sind bauartbedingt immer einer Abnutzung unterworfen – umso mehr bei lastgebundenen Anwendungen mit hohen Drehzahlen, im 24/7-Betrieb oder mit hohen mechanischen Belastungen. Fallen sie plötzlich aus, steht die Maschine oder Anlage still und verursacht meist hohe Folgekosten. Deshalb hat LTN eine Last-Schleifringfamilie entwickelt, bei der sich die Schleifbürsten problemlos und schnell auswechseln lassen. Damit lässt sich die Lebenszeit der gesamten Schleifringlösung um das vier- bis fünffache steigern. Zudem leistet LTN mit seiner nachhaltigen Industrielösung einen Beitrag zur Ressourceneinsparung.

„Für Betreiber einer Anlage oder Maschine steht vor allem deren Produktivität im Fokus. Mit der einfachen Möglichkeit, statt des gesamten Schleifringsystems nur die verschlissenen Schleifbürsten auszuwechseln, bietet LTN eine ressourcen- und kostensparende Lösung“, erläutert Peter Spagl, Vertriebsleiter bei LTN Servotechnik. „Diese Neuentwicklung senkt die Gesamt-Kosten von Anlagen und verbessert so die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden“

Engineering individueller Lösungen „Made in Germany“

Bereits seit Anfang der 90er-Jahre zählt LTN Servotechnik zu den führenden Anbietern von Schleifringen und Schleifring-Systemen zur Übertragung von Leistung und Signalen sowie von Resolverlösungen für präzise Steuer- und Regelaufgaben sowie Drehgebern und kontaktlosen Drehübertragern für unterschiedlichste Einsatzbereiche. Neben seinen vielfältigen Standardmodellen bietet die LTN den Kunden aber auch das Engineering spezifischer Sonderlösungen für breite Einsatzbereiche, also die Konzeption und Fertigung von einzelnen Komponenten bis hin zu ganzen Baugruppen. Gemeinsam mit dem Kunden wird ein exaktes Bedarfsprofil erstellt, das Grundlage für die Entwicklung innovativer Lösungen ist. Anwendungswissen von Kundenseite und technisches Know-How der Entwicklungsabteilung von LTN spielen zusammen, um passgenaue Problemlösungen „Made in Germany“ zu entwickeln. Eine große Fertigungstiefe gepaart mit modernsten Prüf- und Testverfahren stellen eine hohe Produktqualität sicher. So konnte sich LTN zu einem erfolgreichen Lieferanten für die elektrische Antriebstechnik entwickeln und bedient heute mit etwa 270 Mitarbeitern einen internationalen Kundenkreis.

„Als bayerisches Unternehmen mit regionalen Wurzeln sind uns traditionelle Werte wichtig“, erklärt Ludwig Angerpointner, Geschäftsführer von LTN Servotechnik, die Philosophie des Unternehmens. „Doch Regionalität und Globalität sind für uns kein Widerspruch, denn wir bieten unseren Kunden aus vielen Branchen und weltweit seit Jahren leistungsfähige Lösungen für ihre elektrischen Automatisierungsprojekte.”

Interessierte können sich auf dem knapp 50 Quadratmeter großen Messestand in Halle 1, Stand 135 ein Bild von den innovativen Lösungen der LTN Servotechnik machen. Damit auch das leibliche Wohl und das Netzwerken mit Bestandskunden und Interessenten nicht zu kurz kommen, hat LTN in diesem Jahr einen zünftigen Biergarten auf seinem Stand aufgebaut. Ansprechpartner für die Fachpresse sind Geschäftsführer Ludwig Angerpointner und Vertriebsleiter Peter Spagl. Weitere Informationen unter www.ltn.de.

Kurzprofil LTN Servotechnik GmbH

LTN Servotechnik mit Sitz in Otterfing bei München entwickelt und fertigt elektromechanische Komponenten der industriellen Steuerungs- und Antriebstechnik. Seit der Gründung im Jahr 1979 hat sich die LTN zu einem Spezialisten in der elektrischen Antriebstechnik mit internationalem Kundenkreis und über 270 Mitarbeitern entwickelt. Das Unternehmen fertigt Schleifringe für eine zuverlässige Übertragung von Leistung und Signalen, sowie Resolver für wartungsfreie, präzise Steuer- und Regelaufgaben. Gemeinsam mit ihren Kunden erarbeitetet die LTN sehr kundenspezifische und innovative Lösungen und entwickelt diese laufend weiter. Eine große Fertigungstiefe gepaart mit modernsten Prüf- und Testverfahren stellen eine kontinuierlich hohe Produktqualität sicher. Im Jahr 2014 hat das Unternehmen einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro erzielt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ltn.de

Unternehmenskontakt:

 

LTN Servotechnik GmbH

Denis Anhölcher

Georg-Hardt-Str. 4

83624 Otterfing

 

Tel.: +49 8024 60802760

Fax: +49 8024 60801000

anhoelcher@ltn.de

 

Agenturkontakt:

 

Grüne Welle Kommunikation

Frank Brodmerkel
Notburgastr. 3

80639 München
Tel: +49 89 203 494 94
Fax: +49 89 178 761 47

kontakt@gruenewellepr.de

   

 

 

 

Veröffentlicht unter Pressemitteilungen von Kunden

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close